Weber Bürstensysteme: Qualität und Erfahrung seit mehr als 120 Jahren

Selters

2012: Eröffnung des Logistikzentrums in Selters. Weber beschäftigt rund 130 Mitarbeiter an drei Standorten und vertreibt seine Bürsten in mehr als 30 Ländern weltweit.

1999: Ulrich Menken, Urenkel des Firmengründers, leitet fortan mit seiner Frau Stefanie die Geschicke des Familienunternehmens.

Luftbild Bad Camberg
schmoeln

1996: In Schmölln (Thüringen) eröffnet Weber eine Niederlassung mit Vertrieb und Produktion.

Ab 1990: Erweiterung um Bürsten und Zubehör für die Industrie- und Bodenreinigung

Innenreinigung
Wildkraut

1980er Jahre: Weber erweitert die Produktion, neue Gebäude entstehen. Ende der 1980er Jahre kommen die ersten Weber Wildkrautbürsten auf den Markt.

Ausbau der Logistik: Weber liefert bundesweit mit eigenen Fahrzeugen.

Fuhrpark
beton

Ab Anfang der 1970er Jahre kommen neue Einsatzbereiche hinzu, u.a. Bürsten für die Betonsteinindustrie, für Flughäfen und Kläranlagen.

1970: Franz Weber jun. und Hellmut Menken, Schwiegersohn von Anton Weber jun., führen die Geschäfte in der 3. Generation weiter.

Flughafen
hhhhhh

Großauftrag in den 1960er Jahren. Bürsten für große Kehrmaschinen, mittlere Industriekehrmaschinen und Bodenreinigungsgeräte machen aus Weber einen der führenden Hersteller.

Nach 1945: Das Geschäft gewinnt wieder an Fahrt. Weber investiert in die Produktion und in neue Anwendungsbereiche; das Bürstenprogramm wird stetig ausgebaut. 1940: Webers Söhne Franz, August, Anton und Wilhelm übernehmen die Firma und arbeiten eng mit Herstellern von Straßenkehrgeräten zusammen.

historische Anzeige/Plakat
Historische Kehrmaschine

Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Bedarf an Kehrgeräten für den Straßenbau und die maschinelle Straßenreinigung steigt. Weber erkennt den Trend und baut den Bereich aus.

1894: Mit 24 Jahren gründet Anton Weber in Bad Camberg einen kleinen Handwerksbetrieb. Zusammen mit seiner Frau und drei Mitarbeitern stellt Weber Bürsten für den Haushalt und die Landwirtschaft her. Sitz der Firma wird wenig später die Kleinmühle im Ortsteil Erbach.

Anton Weber + Bild/Zeichnung „Kleinmühle

Kontakt Sidebar

Ihre Nachricht